Klassismus und Soziale Gerechtigkeit

24-09-2023 - 29-09-2023

Arm trotz Arbeit

Mit der industriellen Revolution entstand die Forderung nach sozialer Gerechtigkeit. Die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft (Klassismus) rückt in den Fokus - und wirkt bis heute.

Debatten um Löhne, Teilhabechancen und Renten sind allgegenwärtig.
Wir schärfen den Blick für diese Diskriminierungsform, kommen mit Expert*innen ins Gespräch und fragen: Was braucht es, um soziale Gerechtigkeit zu leben.

Seminarbeginn: Sonntag, 24.09.2023, 15.00 Uhr

Leistungen: Ü in DZ/VP (EZ auf Anfrage, zzgl. Einzelzimmerzuschlag), Seminarleitung, ggf. zusätzliche Kosten für Eintritte und Fahrt vor Ort
Unterkunft: Nordsee Akademie, Leck
...

Referent*in:

Referent*in:

Ort:

Gebühr:

Dirk Eilers
-
Nordsee Akademie in Leck
430.- €

 ACHTUNG!

Bitte beachten Sie!

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir nicht sicher sagen, ob alle Bildungsurlaube wie geplant stattfinden können. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website.

Auch kurzfristige Absagen sind möglich. Wir werden Sie in diesem Fall umgehend benachrichtigen.

 Hinweise zur Teilnahme

Unsere Bildungsurlaubseminare dauern in der Regel fünf Tage und finden mit Übernachtung und Verpflegung statt. Seminare in Hamburg sind meist ohne Verpflegung.

Achtung: Bei allen Seminaren kommen ggf. Fahrtkosten für den öffentlichen Nahverkehr und Eintrittsgelder hinzu. Manchmal werden auch Fahrräder benötigt.

Details entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminarankündigungen oder rufen Sie uns einfach an.

X