Informationen zu Erasmus+

Lernaufenthalte im Ausland
Europafahne, europäische Fahnen wehen für interkulturelle Begegnungen

Als akkreditierter Bildungsträger im Erasmus+ Programm verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Organisation und Durchführung von beruflichen Auslandsaufenthalten/Mobilitäten für Auszubildende, Ausbildungsverantwortliche und Bildungspersonal.

Erasmus+ Programm – wir informieren Sie zu diesen Themen:

  • Nutzen der Mobilität: Ausbildungsmarketing, Personalentwicklung und Fachkräftesicherung
  • Bereitstellung von EU-Stipendien für Auszubildende und Bildungspersonal (Erwachsenenbildung)
  • Grundlagen zur Durchführung von beruflichen Erasmus+ Auslandsaufenthalten
  • Abläufe sowie organisatorische und vorbereitende Aufgaben für entsendende Betriebe und Institutionen

So geht’s mit Erasmus+

Die gesamte Organisiation von Lernaufenthalten im Ausland, inkl. der Bereitstellung von Fördermitteln, ist unsere Expertise.
Für viele namhaften Unternehmen waren wir im Rahmen von betrieblichen Kooperationen bereits tätig. Wir verfügen über ein EU-weites Netzwerk und arbeiten mit Partnerorganisationen in den jeweiligen Ländern zusammen. Doch nicht nur in der EU, berufliche Lernaufenthalte für Bildungspersonal und Expert*innen sind auch über ein Förderprogramm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung weltweit möglich.
Zusammen mit unsere Partnerorganisationen vor Ort kümmern wir uns um alles, inkl. Stipendium, Unterbringung, Sprachkurs, Diskussionsrunden, berufsspezifischen Erfahrungsaustausch, bildungspolitisch relevante Diskussionen und Vorträge, ggf. eine Hospitation und das Rahmenprogramm.

Internationale Aus- und Weiterbildung

Egal, wohin es geht, ob eine Person oder gleich mehrere Personen Berufserfahrung im Ausland sammeln möchten …
Wir unterstützen Sie von A bis Z.

Beispiele für Praktikumsziele ...

Logistik: Praktikum in Basel

[Während des Praktikums in der Schweizer Niederlassung des Ausbildungsbetriebs] "habe ich fachlich sehr viel dazugelernt und habe Tätigkeiten übernommen, welche in Hamburg wohl kein Bestandteil meiner Ausbildung gewesen wären."
Felix, Ausbildung bei a. hartrodt (GmbH & Co) KG.

g

Logistik: Praktikum in London

"Zum Einen entwickelt sich die Persönlichkeit weiter und zum Anderen erweitert man sein Netzwerk, knüpft Kontakte und bekommt einen sehr interessanten Einblick auf die Arbeitsweise in anderen Ländern." 
Darius, Ausbildung bei Kühne und Nagel

L

Schifffahrt: Praktikum in Genua

"Da ich mir gut vorstellen kann, nach meiner Ausbildung für meine Firma ins Ausland zu gehen, hatte ich die Chance, einen kleinen Vorgeschmack darauf zu bekommen, wie es ist, woanders zu leben und zu arbeiten." 
Kaja, Ausbildung bei Hapag-Lloyd AG

Büromanagement: Praktikum in Dublin

"Ich habe CRM-Programme (customer relationship management) wie Highrise und Mailchimp kennengelernt und mit diesen gezielt gearbeitet, zum Beispiel beim Addieren von Kunden (Highrise) oder beim Verschicken von Newslettern (Mailchimp)." 
Ilka, Ausbildungspraktikum bei „City Education Group“ 

X